Besondere Angebote

FAUST in Wismar: auch ein Inklusionsprojekt

Inklusionsprojekt

Die „Klassikertage Wismar“ haben das Spiel als Medium der Inklusion gewählt und entwickeln ein Brückenprojekt, welches Menschen mit und ohne geistig/ körperlicher Behinderung eine Annäherung ermöglicht. Laiendarsteller der Wismarer Werkstätten stehen gemeinsam mit den Darstellern des „Faust“ vor einem breiten Publikum auf der Bühne der St.-Georgen-Kirche.

Projekt Barrierefrei

Gebärdensprecher

Die „Klassikertage Wismar“ stehen für ein in Deutschland beispielloses Projekt, das Menschen mit Handicap und deren Bedürfnisse berücksichtigt und fördert, sie in das alltägliche Leben inkludiert und sie zu einem anerkannten Teil unserer Gesellschaft werden lässt. Am 16.07.2017 gibt es den „Faust“ komplett barrierefrei- auch für Menschen mit Seh- und Hörbehinderung.

  • Behindertengerecht für Blinde
  • Behindertengerecht für Taube
  • Behindertengerecht für Rollstuhlfahrer
  • Behindertengerecht für Schwerhörige
  • Behindertengerecht für Sehgeschädigte

Gefördert durch die Aktion Mensch und semido.de

„Who the fuck is Faust“

Faust für junge Menschen

Wie bringt man junge Menschen zur Kunst? Indem man die Kunst zu Ihnen bringt! Mit dem „Faust“ mischen sich die Klassikertage in den Schulunterricht ein und machen angeblich schwer Fassbares sowie gedacht Uninteressantes zum Tagesgespräch. Berührungsängste und Vorurteile zu deutscher Klassik werden abgebaut, denn: „Faust“ ist nicht schwierig oder elitär, sondern spannend und macht Spaß.